Espresso Martini und der wahre Italiener: Caffè Borghetti

Espresso Martini und der wahre Italiener: Caffè Borghetti
12.
Februar 2024
Hamburg

Der Trendcocktail der Stunde trifft auf den Begründer der Kaffeelikörkategorie, der seinen weltweiten Siegeszug bereits 1860, nur ein Jahr vor der Gründung Italiens, von eben dort aus antrat: Caffè Borghetti. 

Ein Likör mit 100 Prozent original italienischem Espresso: Bis heute wird Caffè Borghetti nach dem Ursprungsrezept auf der Basis von feinstem Arabica- und Robustakaffee hergestellt. Mit seinem milden und aromatischen Geschmack gilt er bei Kennern als unübertroffen. Im angesagten Espresso Martini sorgt die aromatische Spezialität für intensive Kaffeearomen.  UVP 15,99 Euro, erhältlich im gut sortierten Supermarkt. 

Mit oder ohne Parmesan im Trend: Espresso Martini 

Espresso Martini ist als Cocktail inzwischen im Reigen der Klassiker angekommen und das verdankt er zwei Dingen: Dank Kaffeevollautomat und ausgeprägter Kaffeekultur in deutschen Haushalten ist er überraschend einfach zu machen und hat eine überschaubare Zutatenliste. Gleichzeitig kann er einfach individualisiert werden – nach dem neusten Trend wird er beispielsweise mit etwas geriebenem Parmesan als Topping serviert.  

So beliebt er ist, so einzigartig ist er auch und passt in keine gängige Cocktailkategorie – das schätzen Verbraucher:innnen und Barbesucher:innen. Richtig italienisch gelingt der Espresso Martini natürlich mit Caffè Borghetti.  

Zutaten 

5 cl Vodka (zum Beispiel Stolichnaya

2 cl Caffè Borghetti Kaffeelikör 

2 cl Espresso/Cold Brew Coffee 

0,5 – 1 cl Zuckersirup 

Kaffeebohnen zum Dekorieren 

Zubereitung: 

Zunächst den Vodka, Kaffeelikör von Caffè Borghetti, Espresso und Zuckersirup nacheinander in den mit Eis gefüllten Shaker geben. Anschließend den Shaker fest verschließen und alle Zutaten so lange shaken, bis sich Eis am Shaker bildet. Dann in ein gekühltes Martini-Glas abseihen. Zum Schluss mit 3 Kaffeebohnen garnieren und direkt genießen! 

Caffè Borghetti und Italien: Eine Geschichte, die verbindet 

Signor Borghetti, ein Kaffeehändler aus Ancona, gründete 1860 anlässlich der feierlichen Einweihung der Bahnverbindung Pescara – Ancona den ersten italienischen Espresso-Likör, der schnell zum regionalen Lieblingsgetränk avancierte. Der Likör entsprach den hohen Ansprüchen der Kundschaft, so dass er der Eigenkreation stolz seinen Namen gab und ihn Caffè Borghetti taufte. Die auffällige Flasche und das Logo sind bis heute ein Highlight in der Hausbar und stehen ebenfalls in enger Verbindung zum Herkunftsland: Der 5-armige Stern, der jede Flasche Caffè Borghetti ziert, gilt bis heute als Wahrzeichen des Landes und ist Teil des Emblems der Republik Italien. Auch darum ist Caffè Borghetti heute absoluter Marktführer in Italien und auch auf internationalem Parkett eine der am schnellsten wachsenden Marken unter den Kaffeelikören.  

Muthkomm GmbH

Ansprechpartner

  • Nele Luchsinger

Medien

NEWS10386
NEWS10387
NEWS10385
Lade...