Berlin wird zur Galerie – Bleibt die Frage: Wo hängen die Plakate? Projekt „DU BIST AM ZUG“ startet

Berlin wird zur Galerie – Bleibt die Frage: Wo hängen die Plakate? Projekt „DU BIST AM ZUG“ startet
08.
Juli 2024
Berlin

PRESSEMITTEILUNG

Berlin wird zur Galerie
Bleibt die Frage: Wo hängen die Plakate?
Projekt „DU BIST AM ZUG“ startet 

Berlin, 08. Juli 2024 | DU BIST AM ZUG, das Projekt, das im April Berliner*innen dazu aufrief, kreative Beiträge einzuschicken, zeigt diese ab dem 17. Juli 2024 auf den von der Wall GmbH gesponserten 2 000 City Light Poster-Werbeflächen in Berlin. Die genauen Standorte sind unbekannt. Alle Berliner*innen sind eingeladen, an der Plakatsuche teilzunehmen. Entdeckte Plakate sollen fotografiert und mit dem Standort in den sozialen Medien unter dem Hashtag #dubistamzug geteilt werden. So können alle Teilnehmer*innen ihr Plakat finden.

Die auf der Webseite zur Aktion hochgeladenen kreativen Beiträge wurden von Personen unterschiedlichen Alters zwischen einem und 87 Jahren gestaltet. Die Herkunftsländer der Einsendenden sind über die ganze Welt verteilt. Gezeigt werden Bilder aus Albanien, Australien, Ägypten, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Deutschland, El Salvador, Frankreich, Großbritannien, Indien, Iran, Israel, Italien, Kanada, Kroatien, Lettland, Nicaragua, Österreich, Pakistan, Polen, Russland, Rwanda, Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Türkei, Ukraine und aus den USA. 

Die Einsendungen zeigen eine beeindruckende Vielfalt: Neben Fotos, Collagen, Zeichnungen, Gedichten und Texten gibt es auch Beiträge, die auf seltene Krankheiten bei Kindern und Erwachsenen aufmerksam machen, auf das Thema Obdachlosigkeit und auf Menschen, die an Diskriminierung leiden. Berlin ist oft Thema – wie bunt, inklusiv, frei und vielfältig es ist. Aber auch Beiträge, die die Themen Frieden, Inklusion, Verständnis, Umweltschutz und Gleichheit fördern, wurden kreativ umgesetzt. Die Plakate sind auf der Website https://dubistamzug.net einsehbar.

Initiatorin Katya Assaf-Zakharov über das Projekt: „DU BIST AM ZUG ist ein urbanes Experiment, das herausfinden möchte, was Menschen mit der Stadt teilen würden, wenn sie die Gelegenheit dazu hätten. Es beweist, dass das Medium Plakat Menschen vor allem dazu veranlasst, einen Funken ihrer Persönlichkeit und Kreativität in die Stadt zu senden oder allen etwas Gutes zu wünschen. Das finde ich sehr herzerwärmend.“ 

Initiator Tim Schnetgöke resümiert: „Bevor es losging, stand natürlich die Frage im Raum, ob wir beim ersten Mal einfach nur Glück hatten, ob unsere Idee nicht doch zu optimistisch ist. Jetzt sieht man die klare Antwort auf diese Frage – und dafür hat sich die ganze Arbeit für uns als Initiator*innen und unsere ehrenamtlichen Unterstützer*innen gelohnt.“

Worum geht es?
DU BIST AM ZUG
war im Jahr 2022 ein Pilotprojekt und Berlin war damit die erste Stadt, die einzelnen Menschen die Chance gab, Inhalte ihrer Wahl mit Mitbürger*innen zu teilen.
Die positive Resonanz, die es bei den Teilnehmer*innen, in der Presse, im Radio, Fernsehen und in den sozialen Medien erzeugte, sowie die zahlreichen Nachfragen, ob und wann es wiederholt wird, haben die Initiator*innen Katya Assaf-Zakharov und Tim Schnetgöke veranlasst, das Projekt dieses Jahr wieder durchzuführen. Erneut konnte die Wall GmbH als Sponsor für das Projekt gewonnen werden.

Zusammen entwickeln Katya Assaf-Zakharov und Tim Schnetgöke das Konzept für DU BIST AM ZUG weiter, ausgehend von ihrer Vision eines Rechts der Bürger*innen, an der Gestaltung des öffentlichen Raums unmittelbar teilzunehmen.

Die eingesendeten Beiträge werden auf der Webseite präsentiert und im Juli und im August werden die kreativen Beiträge in ganz Berlin auf 2 000 City-Light-Postern der Wall GmbH zu sehen sein.

Medien
Website: https://dubistamzug.net, Facebook, Instagram, Threads: @dubistamzugberlin

Dr. Katya Assaf-Zakharov ist Rechtswissenschaftlerin (Hebrew University of Jerusalem und Ludwig-Maximilians-Universität München) und hat einen Lehrstuhl an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Sie erforscht die Semantik von urbanen Räumen und ihre rechtliche Regulierung. Im akademischen Jahr 2020/21 war Katya Assaf-Zakharov Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Sie lebt und arbeitet in Berlin und Jerusalem. https://en.law.huji.ac.il/people/katya-assaf

Tim Schnetgöke ist Diplomfotograf (Fachhochschule Bielefeld). Er lebt in Berlin und beschäftigt sich seit Jahren mit nicht beauftragter Kunst im öffentlichen Raum. Er dokumentiert regelmäßig visuelle Interventionen im urbanen Raum. https://www.schnetgoeke.com/blog/

Pressekontakt:
Haverbeck PR | Janka Haverbeck, Tel.: +49 173 2073491, presse@haverbeck-pr.de, www.haverbeck-pr.de

Für Interviews stehen die Initiator*innen Tim Schnetgöke, info@schnetgoeke.com, Tel.: +49 176 24107797, und Katya Assaf-Zakharov, katya.assaf@mail.huji.il,
Tel.: +972 507153210, gerne zur Verfügung.

DU BIST AM ZUG wird von der Wall GmbH unterstützt und im Rahmen einer Forschung an der Hebrew University of Jerusalem durchgeführt.


 

Haverbeck PR

Ansprechpartner

  • Janka Haverbeck

Medien

NEWS12430
NEWS12427
NEWS12428
NEWS12429
NEWS12424
NEWS12425
NEWS12426
NEWS12422
NEWS12421
Lade...